KHD und Atemschutzübung

KHD und Atemschutzübung

Mit der Atemschutz Abschnittsübung (10.10.19) und der KHD Übung am 11.10.19 hatte die FF St. Ilgen zwei übungsintensive Tage hinter sich gebracht. Abschnitts Atemschutzübung: Die Atemschutzübung...

Hochschwabtrophy 2020

Hochschwabtrophy 2020

Die Vorbereitungen für die 10. Hochschwabtrophy und Sägehallenfest am 9. Mai 2020 laufen bereits auf Hochtouren. So sind bereits 7,5 Monate vor unserem Jubiläumsbewerb beinahe alle Startplätze...

"Hochschwabsüdübung" in Thörl

Am 27. September 2019 fand die alljährliche gemeinsame Übung der Feuerwehren Thörl, Etmißl, und St. Ilgen statt. Übungsannahme war ein Fahrzeugbrand im Reitbetrieb Holzer (Ortsteil Fölz). Als...

Allgemeine Übung  Hainzleralm

Allgemeine Übung Hainzleralm

2016 wurde zuletzt eine Übung auf der Hainzleralm, eines der höchstgelegen Objekte in unserem Einsatzgebiet, durchgeführt. Aus diesem Grund wurde vom Übungsverantwortlichen Richard Lanzinger in der...

Feuerwehrausflug nach München

Feuerwehrausflug nach München

Als Dank für den ganzjährigen Zeitaufwand bei Einsätzen, Übungen, Schulungen, Fortbildungen sowie beim Sägehallenfest mit Hochschwabtrophy veranstalteten wir in diesem Jahr einen Ausflug, der uns...

Sanitätsübung

Sanitätsübung

Die erste Übung nach der Sommerpause wurde von unserem Sanitätsbeauftragten Thomas Schwarzl durchgeführt. Im Fokus stand diesmal das Thema "Retten nach Verkehrsunfall". So wurden ein LKW, PKW und...

Abschnittsübung in St. Ilgen

Übungsannahme: Am Freitag, dem 14.10.2011 gegen 17:30 Uhr wurde die FF St. Ilgen zu einem Wirtschaftsgebäudebrand alarmiert. Bei der Anfahrt zum abgelegen Einsatzort kam es zu einem Verkehrsunfall des KLF St. Ilgen mit einem entgegenkommenden PKW. Aufgrund der Schadenslage mussten Feuerwehrkräfte aus dem gesamten Abschnitt, die Feuerwehren Aflenz (MTF-A, LKW-A), Etmißl (TLF-A), Graßnitz (KLF), Thörl (KLF-A, RLF-A, MTF-A) sowie Turnau (LKW-A nachalarmiert werden.

Beim Eintreffen der Feuerwehr St. Ilgen war das Feuer im Wirtschaftsgebäude vom Besitzer zwar bereits gelöscht, jedoch wurden zahlreiche Personen im verrauchten Stall vermisst. Die Feuerwehren St. Ilgen und Etmißl mussten mit schweren Atemschutz in den Stall vordringen um nach den vermutlich vermissten Personen suchen. Für die Zubringleitung vom ca. 400 Meter entfernten St. Ilgner Bach waren die Feuerwehren Graßnitz, Thörl und Aflenz zuständig. Das RLF-A Thörl wurde zum Verkehrsunfall geleitet wobei die Unfallopfer fachkundig mit Schere und Spreizer, dem sogenannten hydraulischen Rettungssatz, vom Rettungstrupp aus dem Auto herausgeschnitten und auf einer Trage in das Sanitätszelt der FF Turnau gebracht wurden.

Als Übungsbeobachter fungierten EABI Johann Seidl, EHBI Peter Weissenbacher und EHBI Gottfried Korndon. Insgesamt waren bei der Abschnittsübung 70 FeuerwehrkameradInnen im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte der FF St. Ilgen: TLF-A (6 Mann) und KLF (6 Mann), Einsatzleiter: OBI Robert Schwarzl

Abschnittsübung in St. Ilgen

Nächste Termine

Dienstag, 26. November 2019 - 19:00 Uhr
Budget Erstellung
Feuerwehr St. Ilgen
Dienstag, 24. Dezember 2019
Friedenslicht
Feuerwehr St. Ilgen
Freitag, 07. Februar 2020 - 19:00 Uhr
Wehrversammlung FF Etmissl
Ghf. Hubinger
Freitag, 20. März 2020 - 18:00 Uhr
Wehrversammlung FF St. Ilgen
Feuerwehr St. Ilgen
Samstag, 09. Mai 2020
10. Hochschwabtrophy
Sportplatz Büchsengut

Aktuelle Unwetterwarnung

UWZ.AT Österr. Unwetterzentrale