Verkehrsunfall Buchberg

Verkehrsunfall Buchberg

T03-VU-Berg.-Öl ST. ILGEN-OT ST.ILGEN-BODENBAUERWEG   // PKW VON STRASSE ABGEKOMMEN // CA 1 KM NACH ST. ILGEN RICHTUNG BODENBAUER  mit diesem Alarmstichwort wurde die Feuerwehr St. Ilgen am 22....

Menschenrettungsübung - ZWHS

Menschenrettungsübung - ZWHS

Nach drei Jahren wurde wieder eine Menschenrettungsübung in einem Schacht der ZWHS (Zentral-Wasserversorgung Hochschwab Süd) durchgeführt. Ziel dieser Übung war es mit unseren im Fahrzeug...

Allgemeine Übung - Zwain

Allgemeine Übung - Zwain

Eine Übung mit Schwerpunkt Atemschutz wurde am Donnerstag, dem 27.8.2020 durchgeführt. Hauptaufgabe war die Handhabung der Wärmebildkamera im Innenangriff zur Personen- und...

Allgemeine Übung - Pillsteinerhütte

Allgemeine Übung - Pillsteinerhütte

Am 6. August fand eine Allgemeine Übzng bei der Pillsteinerhütte statt. Übungsannahme war eine vermisste Person in der Hütte sowie ein KFZ-Unfall kurz vor dem Einsatzort. Danke den Pillsteinerklub...

Abschnitts Atemschutzübung in Aflenz

Abschnitts Atemschutzübung in Aflenz

Die Feuerwehr Aflenz Kurort war in diesem Jahr Ausrichter der Atemschutzübung im Feuerwehrabschnitt Aflenz.  Übungsannahme war ein Gebäudebrand im ehemaligen Hubertushof mit vermissten...

Übungen / 1. Halbjahr 2020

Übungen / 1. Halbjahr 2020

Der Schulungs- und Übungsbetrieb wurde zu Beginn der Corona-Maßnahmen bei den Feuerwehren auf Null reduziert. Für die Feuerwehren ist eine Lockerung der Maßnahmen in Richtung Normalbetrieb jedoch...

Schlussübung in der Innerzwain

Am Samstag den 7.11.2015 fand die diesjährige Schlussübung der Feuerwehr St. Ilgen statt. Als Übungsobjekt wurde das Anwesen „Greis“ (Familie Kammerhofer) in der Innerzwain ausgewählt. Übungsannahme war ein verrauchter Stall sowie eine Personenrettung aus dem Heuturm. Nach Erkundung des Einsatzleiters der Feuerwehr St. Ilgen HBI Robert Schwarzl wurden folgende Aufträge erteilt.

TLF-A:
Rettung der Personen und der Tiere
Lüften des Stalls

KLF-A:
Aufbau des Brandschutzes
Herstellen des Leiterweges

Ein großer Dank geht an die Familie Kammerhofer für die zur Verfügungstellung ihres landwirtschaftlichen Anwesen.

Nachstehend noch einige Infos über Umgang mit Rindern:
In jeder Feuerwehr beschäftigt man sich in theoretischen und praktischen Übungen mit den zahlreichen Einsatzbereichen, von der Brandbekämpfung über Menschenrettung bis hin zu verschiedensten technischen Hilfestellungen. Genauso muss man sich mit dem Problem der Tierrettung befassen. 
Einfache Verhaltensmaßregeln im Zusammenhang mit Vierbeinern sollten demnach genauso zum Übungsrepertoir einer Feuerwehr gehören. Es gibt keine Patentrezepte für Tierrettungen, im Umgang mit einem Lebewesen kann jede Situation anders sein. Wurde die Thematik aber bereits in Übungen behandelt, wird vieles einfacher.

Rinder
- sind ausgeprägte Gewohnheitstiere
- bewegen sich am besten auf den gewohnten Wegen
- führt man ein Tier voraus, folgen die anderen
- gehen gerne vom Dunklen ins Helle, aber nicht in grelles Licht
- fürchten sich vor starken Kontrasten (Schatten, Farbunterschiede)
- haben Angst vor allem Unbekannten - sind bei Körperkontakt mit Artgenossen am ruhigsten

Eingesetzt waren
TLF-A 1000 mit 6 Mann, KLF-A mit 9 Mann, Feuerwehrjugend mit 5 Mann
Seitens der Gemeinde war Frau Vizebürgermeisterin Margit Peßl als Übungsbeobachterin anwesend.

Nächste Termine

Montag, 14. Dezember 2020 - 18:20 Uhr
Online Lehrveranstaltung
Feuerwehr St. Ilgen

Donnerstag, 24. Dezember 2020 - 10:00 Uhr
Friedenslicht
Feuerwehr St. Ilgen

Aktuelle Unwetterwarnung

UWZ.AT Österr. Unwetterzentrale