EHLM Max Aigner verstorben

EHLM Max Aigner verstorben

Die Freiwillige Feuerwehr trauert um ihren Kameraden EHLM Maximilian Aigner, der am Freitag, dem 24. Dezember 2021 im 89. Lebensjahr verstorben ist. "Max" ist 1955 der FF St. Ilgen beigetreten...

Friedenslicht im Rüsthaus St. Ilgen

Friedenslicht im Rüsthaus St. Ilgen

Die Tradition des Friedenslichtes wurde vom ORF-Landesstudio Oberösterreich im Jahr 1986 ins Leben gerufen. Es soll an die Botschaft vom Weihnachtsfrieden erinnern, der in Bethlehem bei der Geburt...

Verkehrsunfälle Zwain & Büchsengut

Verkehrsunfälle Zwain & Büchsengut

Zwei Verkehrsunfälle innerhalb von zwei Tagen. Nachstehend unsere Berichte und Fotos   Mit dem Alarmstichwort: T03-VU-Berg-Öl//PKW Bergung// wurden wir am 10. November um 15:35 Uhr zu einer...

Mountain Rock 2021

Mountain Rock 2021

Wir sind stolz auf unser Feuerwehr Team beim #mountainrock 2021 auf der Aflenzer Bürgeralm 10. Rang unter 36 Teams mit einer Spitzen Zeit von 2:00:47. Unser Team: Mountainbike - Stefan Petz,...

Atemschutzleistungsprüfung in Kapfenberg

Atemschutzleistungsprüfung in Kapfenberg

Ziel und Zweck dieser Leistungsprüfung ist es, die beim Lehrgang für Atemschutzgeräteträger und bei anderen Ausbildungen erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten zu perfektionieren. Dabei soll der...

Großbrand in Seewiesen

Großbrand in Seewiesen

Die FF St. Ilgen wurde am Montag dem 27. September 2021 zur Unterstützung der örtlichen Feuerwehr Turnau zu einem Hotel Brand nach Seewiesen alarmiert. Rund 155 Feuerwehrleute von 10 Feuerwehren...

Schlussübung in der Innerzwain

Am Samstag den 7.11.2015 fand die diesjährige Schlussübung der Feuerwehr St. Ilgen statt. Als Übungsobjekt wurde das Anwesen „Greis“ (Familie Kammerhofer) in der Innerzwain ausgewählt. Übungsannahme war ein verrauchter Stall sowie eine Personenrettung aus dem Heuturm. Nach Erkundung des Einsatzleiters der Feuerwehr St. Ilgen HBI Robert Schwarzl wurden folgende Aufträge erteilt.

TLF-A:
Rettung der Personen und der Tiere
Lüften des Stalls

KLF-A:
Aufbau des Brandschutzes
Herstellen des Leiterweges

Ein großer Dank geht an die Familie Kammerhofer für die zur Verfügungstellung ihres landwirtschaftlichen Anwesen.

Nachstehend noch einige Infos über Umgang mit Rindern:
In jeder Feuerwehr beschäftigt man sich in theoretischen und praktischen Übungen mit den zahlreichen Einsatzbereichen, von der Brandbekämpfung über Menschenrettung bis hin zu verschiedensten technischen Hilfestellungen. Genauso muss man sich mit dem Problem der Tierrettung befassen. 
Einfache Verhaltensmaßregeln im Zusammenhang mit Vierbeinern sollten demnach genauso zum Übungsrepertoir einer Feuerwehr gehören. Es gibt keine Patentrezepte für Tierrettungen, im Umgang mit einem Lebewesen kann jede Situation anders sein. Wurde die Thematik aber bereits in Übungen behandelt, wird vieles einfacher.

Rinder
- sind ausgeprägte Gewohnheitstiere
- bewegen sich am besten auf den gewohnten Wegen
- führt man ein Tier voraus, folgen die anderen
- gehen gerne vom Dunklen ins Helle, aber nicht in grelles Licht
- fürchten sich vor starken Kontrasten (Schatten, Farbunterschiede)
- haben Angst vor allem Unbekannten - sind bei Körperkontakt mit Artgenossen am ruhigsten

Eingesetzt waren
TLF-A 1000 mit 6 Mann, KLF-A mit 9 Mann, Feuerwehrjugend mit 5 Mann
Seitens der Gemeinde war Frau Vizebürgermeisterin Margit Peßl als Übungsbeobachterin anwesend.

Nächste Termine

Freitag, 25. März 2022 - 18:00 Uhr
Wehr- und Wahlversammlung
Feuerwehr St. Ilgen

Samstag, 14. Mai 2022
10. Hochschwabtrophy
Sportplatz Büchsengut

Samstag, 14. Mai 2022
Sägehallenfest
Sägehalle Büchsengut

Samstag, 24. Dezember 2022 - 10:00 Uhr
Friedenslicht
Feuerwehr St. Ilgen

Sonntag, 24. Dezember 2023 - 10:00 Uhr
Friedenslicht
Feuerwehr St. Ilgen

Aktuelle Unwetterwarnung

UWZ.AT Österr. Unwetterzentrale